Menue
In Beziehung
Im Dialog
Im Prozess
ddif - In Beziehung Im Dialog Im Prozess

Erlebnisorientierte Supervision 

Weiterbildung | Umfang: 28 Tage über einen Zeitraum von 2 Jahren

Gruppengröße: min. 15 Personen und max. 18 Personen

Supervision ist eine besondere Form der Beratung, der Fokus liegt auf dem Erleben, Wirken und Handeln im beruflichen Kontext. Durch die gemeinsame Reflexion können aktuelle oder akute Situationen begleitet und die berufliche Entwicklung angeregt werden, sowohl individuell als auch gemeinsam im Team.

Erlebnisorientierte Supervision arbeitet mit dem konkreten Erleben und den Begegnungen im Hier und Jetzt. Sie geht davon aus, dass sich Entwicklung – im privaten wie im beruflichen Kontext - in Beziehungen und Begegnungen zwischen Menschen vollzieht. Dabei ist die Qualität der Beziehung entscheidend.

Gleichwürdigkeit, Authentizität, Verantwortung, Integrität, Selbstgefühl sind dabei die leitenden Konzepte in direkter und indirekter Supervision.

Arbeitsweise

In der Weiterbildung zum*zur erlebnisorientierten Supervisor*in werden Theorie und Praxis miteinander verknüpft, der Schwerpunkt in den Modulen liegt auf dem konkreten Erleben und direkten Erfahrungen. Die Teilnehmenden beraten sich gegenseitig unter direkter Supervision der Dozent*innen. Ergänzend werden in jedem Modul spezifische Themen und theoretische Impulse eingebracht, die anschließend in der Praxis fokussiert und dadurch verbunden mit Erfahrungen integriert werden können.

Die Arbeit findet im Plenum und in gleichbleibenden Kleingruppen statt. Die Kleingruppen haben feste Arbeitszeiten, in denen sie selbstgesteuert arbeiten. In jedem Modul bekommt eine Kleingruppe im Plenum Supervision, sodass Gruppensupervision selbst erlebt werden kann.

Externe Gruppen und Teams aber auch Einzelpersonen sind willkommen, im Plenum Supervision zu bekommen.

Im 2. bis 4. Halbjahr nehmen die Teilnehmenden an Lehrsupervision bzw. Prozessbegleitung in kleinen Gruppen teil. Insgesamt müssen sechs Lehrsupervisionstermine besucht werden, zwei pro Halbjahr.

Im vierten Halbjahr schreiben die Teilnehmer*innen ihre Abschlussarbeit zu dem Thema, das sie im sechsten Modul gewählt haben. In Kolloquien können die Teilnehmer*innen den Werdegang ihres Schreibens vorstellen und Feedback bekommen.

Modulbeschreibungen

Modul 1

  • Einführung. Was ist Supervision?
    Erleben und Erfahrungen, Vorstellungen und Phantasien
  • Rolle des*der Supervidierenden
  • Was macht die erlebnisorientierte Supervision aus?
  • Der Wert von Supervision.

Modul 2

  • Auftragsklärung und Vereinbarung der inhaltlichen und formalen Rahmenbedingungen
  • Dauer der Zusammenarbeit
  • Die Verantwortung des*der Supervidierenden
  • Gleichwürdigkeit in Supervision (Co-vision)

Modul 3 

  • Rollenset der Supervisanden - Individuell und in Teams
  • Rollenanteile, wie äußern sich diese in den Beziehungen und im Erleben
  • Rolle und Verantwortung - Macht und Rolle
  • Supervision für die Supervisierenden

Modul 4

  • Einzelsupervision, Setting und Erleben
  • Berufliche Entwicklungsprozesse
  • Sinnfindung im Arbeits(er)leben
  • Differenzierung Supervision und Coaching

Modul 5

  • Arbeiten mit Teams, Gruppen und Organisationen
  • Gruppendynamische Aspekte 
  • Entwicklung und Prozesse

Modul 6  

  • Eigene Praxis, Arbeitsfelder
  • Themenfindung für Abschlussarbeit

Zwei Kolloquien
Für das Verfassen der Abschlussarbeit ist ein halbes Jahr vorgehsehen, dieser Prozess wird durch zwei Kolloquien (á 9 TN) begleitet.

Modul 7

  • Präsentation der schriftlichen Arbeiten
  • Abschlussevaluation
     
Termine

1. Modul 21.09.–24.09.2023
2. Modul 02.11.–05.11.2023
3. Modul 01.02.–04.02.2024
4. Modul 17.05.–20.05.2024
5. Modul 29.08.–01.09.2024
6. Modul 21.11.–24.11.2024
7. Modul 29.05.–01.06.2025

Anmeldeverfahren
Teilnahmegebühr

Die Teilnahmegebühr
beträgt 6.700 €


Gebühr exklusive Supervisionstage, Verpflegung, Reisekosten und Unterbringung.

Kosten pro Supervisionstag 280 €.

 

Veranstaltungsort

In den Räumen des ddif
Ebersstr. 80 | 10827 Berlin
Anfahrtsbeschreibung


Sie kommen nicht aus Berlin und Umgebung?
Gerne informieren wir Sie über Unterbringungsmöglichkeiten in der Nähe des ddif.

Sie haben Fragen?

Franca Kriesel steht Ihnen
gerne zur Verfügung.
franca.kriesel@ddif.de

Infomaterial
Infotreffen

Donnerstag, 15. September 2022 (ausgebucht)
20:00 Uhr

Donnerstag, 29. September 2022
20:00 Uhr

Donnerstag, 20. Oktober 2022
20:00 Uhr

Anmeldungen zu den Infotreffen ab sofort an info@ddif.de

ddif
Deutsch-Dänisches Institut für 
Familientherapie und Beratung
Ebersstr. 80 (durch die Tordurchfahrt zur Remise)
10827 Berlin

Telefon 030 241 711 10
Telefax 030 284 295 01
info@ddif.de