Menue
In Beziehung
Im Dialog
Im Prozess
ddif - In Beziehung Im Dialog Im Prozess

Förderprogramme der Bundesländer

Der Europäische Sozialfond (ESF) unterstützt die För­de­rung der Be­schäf­ti­gung in Eu­ro­pa. Er ver­bes­sert den Zu­gang zu bes­se­ren Ar­beitsplät­zen, bie­tet Qua­li­fi­zie­rung und un­ter­stützt die so­zia­le In­te­gra­ti­on. Das ESF Plus-Bundesprogramm 2021-2027 wurde am 05. Mai 2022 von der EU-Kommission genehmigt. 

In vielen Bundesländern wird aktuell die Neuauflage von Weiterbildungsförderprogrammen mit modifizierten Inhalten und Förderkonditionen vorbereitet.

Dies sind die Förderprogramme, die wir aktuell kennen und die zu unseren Aus- und Weiterbildungen passen.

Für die Richtigkeit und Vollständigkeit können wir keine Gewähr übernehmen. 

Eine Beratung bei einer regionalen Beratungsstelle ist empfehlenswert.

Hamburg - Der Weiterbildungsbonus

Wer wird gefördert? Mit dem „Hamburger Weiterbildungsbonus PLUS“ werden sozialversicherungspflichtig Beschäftigte in kleinen und mittleren Unternehmen aller Branchen gefördert.

Was wird gefördert? Mit dem „Hamburger Weiterbildungsbonus PLUS“ werden berufliche Weiterbildungsmaßnahmen für unterschiedliche Zielgruppen gefördert und Informationen zur individuell passenden Qualifizierung bereitgestellt.  Es werden insbesondere die Fortbildungen gefördert, für die es keine geeigneten Förderangebote gibt.

Wie wird gefördert? Der flexible Zuschuss zur Weiterbildung (meist mit bis zu 50% - maximal 750 €) wird schnell und unbürokratisch bewilligt, sofern die Arbeitgebenden bestätigen, dass die Maßnahme für das berufliche Fortkommen förderlich ist. Selbstständige bestätigen die Notwendigkeit mit einem Motivationsschreiben. Die Höhe der Förderungen richtet sich nach der Zielgruppenzugehörigkeit und der inhaltlichen Ausrichtung.

Wo finde ich Informationen? https://www.zwei-p.org/weiterbildungsbonus/beschaeftigte/

Nordrhein-Westfalen - Der Bildungsscheck

Wer wird gefördert? Mit dem Bildungsscheck wird aus ESF-Mitteln die Beteiligung an beruflicher Weiterbildung gefördert. Der Bildungsscheck richtet sich dabei insbesondere an Beschäftigte, Berufsrückkehrende und Selbstständige sowie kleine und mittlere Unternehmen mit maximal 249 Mitarbeiter*innen.
Gefördert werden Personen im individuellen Zugang, die in Nordrhein-Westfalen wohnen oder arbeiten und deren zu versteuerndes Jahreseinkommen zwischen 20.000 Euro und 40.000 Euro (bzw. zwischen 40.000 Euro und 80.000 Euro bei gemeinsamer Veranlagung) liegt.
Was wird gefördert? Der Bildungsscheck kann für Weiterbildungen im beruflichen Kontext eingesetzt werden.
Wie wird gefördert? Der Bildungsscheck wird im Rahmen einer Beratung in einer der Beratungsstellen des Landes ausgestellt. Der Bildungsscheck beinhaltet einen Zuschuss von 50% der Ausgaben für eine Weiterbildungsmaßnahme, höchstens jedoch 500 Euro.
Wo finde ich Informationen?​ www.weiterbildungsberatung.nrw.

Schleswig-Holstein - Der Weiterbildungsbonus Pro

Wer wird gefördert? Der Weiterbildungsbonus Pro richtet sich an Erwerbstätige, die in Schleswig-Holstein arbeiten oder wohnen. Unter anderem können sich Beschäftigte, Auszubildende und Inhaber*innen von Kleinstbetrieben sowie freiberuflich Tätige mit weniger als zehn Mitarbeiter*innen den Weiterbildungsbonus nutzen.
Der aus Mitteln der Initiative REACT-EU zur Bewältigung der Folgen der COVID-19-Pandemie im Rahmen des „Landesprogramms Arbeit“ geförderte Weiterbildungsbonus Pro läuft bis zum 30. Juni 2023 und wird anschließend wieder von seinem Vorgänger, dem Weiterbildungsbonus Schleswig-Holstein, abgelöst.
Was wird gefördert? Gefördert werden berufsbezogene Weiterbildungen, die dem Erhalt oder der Erweiterung beruflicher Kenntnisse und Fertigkeiten dienen. Berufsbezogene Kurse im Rahmen von Bildungsurlaub können unter bestimmten Voraussetzungen ebenfalls gefördert werden.
Wie wird gefördert? Der Weiterbildungsbonus Pro übernimmt bis zu 90 Prozent der Kurskosten, maximal jedoch 1.500 Euro. Der*die Arbeitgeber*in bzw. Erwerbstätige müssen mindestens 10 Prozent der Kosten der Weiterbildungsmaßnahme übernehmen. Eine Begrenzung für die Gesamtkosten der Maßnahme besteht nicht. Der Weiterbildungsbonus kann mehrfach in Anspruch genommen werden.
Wo finde ich Informationen? https://www.ib-sh.de/produkt/landesprogramm-arbeit-aktion-e2-weiterbildungsbonus-pro/

Thüringen - Der Weiterbildungsscheck

Wer wird gefördert? Den Weiterbildungsscheck erhalten Erwerbstätige, die für in Thüringen ansässige Unternehmen arbeiten. Ihr zu versteuerndes Jahreseinkommen muss zwischen 20.000 und 40.000 Euro liegen (bei gemeinsam Veranlagten zwischen 40.000 und 80.000 Euro).
Was wird gefördert? Weiterbildungen, die Kenntnisse, Fähigkeiten oder Fertigkeiten für den Beruf vermitteln und bei einem anerkannten bzw. zertifizierten Weiterbildungsträger stattfinden.
Wie wird gefördert? Thüringen gewährt einen Zuschuss zu Weiterbildungen von bis zu 1.000 Euro. Beantragt wird der Weiterbildungsscheck bei der Gesellschaft für Arbeits- und Wirtschaftsförderung Thüringen (GFAW) in Papierform vor der Anmeldung zum gewünschten Kurs. Die Förderung mit einem Weiterbildungsscheck ist einmal pro Kalenderjahr möglich.
Wo finde ich Informationen? https://www.gfaw-thueringen.de/foerderung/foerderung-a-z/weiterbildungsscheck

 

ddif
Deutsch-Dänisches Institut für 
Familientherapie und Beratung
Ebersstr. 80 (durch die Tordurchfahrt zur Remise)
10827 Berlin

Telefon 030 241 711 10
Telefax 030 284 295 01
info@ddif.de