Menue
In Beziehung
Im Dialog
Im Prozess
ddif - In Beziehung Im Dialog Im Prozess

Jesper Juul

Jesper Juul hat an der Gründung des ddifs maßgeblich mitgewirkt. Von ihm kamen die ersten Impulse, ein Ausbildungsinstitut in Deutschland aufzubauen. Seine Ermutigung und sein Zutrauen waren unter anderem die Triebfeder für das ddif.
Die ersten beiden Jahrgänge konnten ihn noch als Trainer erleben, bis er im Jahr 2012 schwer erkrankte.

Er hat 25 Jahre das dänische Kempler Institut geleitet und mit seinen Kolleg*innen die Arbeit mit Familien, Fachleuten und pädagogischen Teams weiterentwickelt. Eins seiner wichtigsten Themen war die Gleichwürdigkeit der Beziehungen in Therapie und Pädagogik.

Juul war durch und durch Praktiker. In seiner über 40-jährigen Praxis als Familientherapeut hat er viele Strömungen und Trends miterlebt. Er beobachtete die gesellschaftlichen Veränderungen und sah, welche Auswirkungen sie auf Familien, Kinder und Jugendliche haben. Daraus gewann Juul seine Erkenntnisse, die er in seinen Büchern und Vorträgen auf seine ganz besondere und einzigartige Weise weitergab.

Jesper Juul gab bis zu seinem Tod am 25. Juli 2019 entscheidende Impulse in Artikeln und Interviews, die Beziehung in den Mittelpunkt zu stellen, anstatt Erziehungsdogmen zu folgen. Sein Bestreben war es, Eltern im Zusammenleben mit ihren Kindern zu ermutigen und zu inspirieren.

Zu seinen wichtigsten Veröffentlichungen als Buchautor zählen „Dein kompetentes Kind“ und zusammen mit Helle Jensen „Vom Gehorsam zur Verantwortung“.

Publikationen

Sortiert nach dem Jahr der Erstveröffentlichung in deutscher Sprache.

1988: „Familienberatung, worauf es ankommt, wie sie gelingt“

1995: “Familienberatung. Perspektiven und Prozess“

1997: „Dein kompetentes Kind: Auf dem Weg zu einer neuen Wertgrundlage für die ganze Familie.“

1998: „Grenzen, Nähe, Respekt. Auf dem Weg zur kompetenten Eltern-Kind-Beziehung“

2002: „Was gibt's heute? Gemeinsam essen macht Familie stark“

2004: „Vom Gehorsam zur Verantwortung Für eine neue Erziehungskultur“ (Jesper Juul, Helle Jensen)

2004: „Unser Kind ist chronisch krank: Kraftquellen für die ganze Familie“

2005: „Aus Erziehung wird Beziehung: authentische Eltern - kompetente Kinder“

2006: „Was Familien trägt. Werte in Erziehung und Partnerschaft; ein Orientierungsbuch.“

2006: „Nein aus Liebe. Klare Eltern - starke Kinder“

2007: „Die kompetente Familie“

2009: „Frag Jesper Juul - Gespräche mit Eltern“

2009: „Eltern Coaching, Gelassen erziehen“

2010: „Das Familienhaus: Wie Große und Kleine gut miteinander auskommen.“

2010: „Aus Stiefeltern werden Bonus-Eltern. Chancen und Herausforderungen für Patchwork-Familien“

2010: „Pubertät - wenn Erziehen nicht mehr geht. Gelassen durch stürmische Zeiten.“

2011: „Mann und Vater sein“

2012: „Vier Werte, die Kinder ein Leben lang tragen“

2012: „Miteinander. Wie Empathie Kinder stark macht“

2012: „Wem gehören unsere Kinder? Dem Staat, den Eltern oder sich selbst? Ansichten zur Frühbetreuung“

2013: „Schulinfarkt. Was wir tun können, damit es Kindern, Eltern und Lehrern besser geht.“

2013: „Aggression. Warum sie für uns und unsere Kinder notwendig ist“

2014: „Frau und Mutter: Ein solidarischer Essay aus der Perspektive eines Mannes“

2014: „Wollen wir wirklich starke und gesunde Kinder?: Ein politischer Essay“

2015: „Vier Werte, die Eltern & Jugendliche durch die Pubertät tragen“

2015: „5 Grundsteine für die Familie. Wie Erziehung funktioniert.“

2015: „Die intuitive Verbindung: Wenn ein Elternteil besondere Bedeutung für das Kind hat“

2016: „Leitwölfe sein. Liebevolle Führung in der Familie.“

2017: „Liebende bleiben. Familie braucht Eltern, die mehr an sich denken“

2017: „Essen kommen. Familientisch – Familienglück“

2018: „Einladung zur Integrität“ (Jesper Juul, Peter Lang)

2018: „Das Kind in mir ist immer da: mein Leben für die Gleichwürdigkeit“

2020: „Dein selbstbestimmtes Kind“

2020: „Respekt, Vertrauen & Liebe: Was Kinder von uns brauchen“

2020: „Erziehen mit Herz und Hirn. Was Kinder und Eltern brauchen“

ddif
Deutsch-Dänisches Institut für 
Familientherapie und Beratung
Ebersstr. 80 (durch die Tordurchfahrt zur Remise)
10827 Berlin

Telefon 030 241 711 10
Telefax 030 284 295 01
info@ddif.de