Newsletter Januar 2020


Ich grüße Sie herzlich im neuen Jahrzehnt 2020!

Vor 10 Jahren ist die Homepage für das Deutsch-Dänische-Institut für Familientherapie und Beratung – ddif online gegangen. Nachdem ich meine Ausbildung in Salzburg abgeschlossen hatte, brauche ich dringend Mitstreiter*innen und Mitdenker*innen, um die pädagogische und therapeutische Haltung von Jesper Juul umzusetzen und weiter zu entwickeln. Außerdem wollte ich mehr lernen und mich weiterentwickeln.

Der erste Ausbildungsjahrgang hat sich tatsächlich zusammengefunden und im Januar 2011 mit der Arbeit begonnen. Damit hatte ich mein sehr selbstbezogenes Ziel erreicht. An der Seite von Helle Jensen, Jesper Juul und anfänglich Axel Maychrzak konnte ich in die Leitungsverantwortung hineinwachsen. Seitdem hat jährlich eine neue Gruppe die Ausbildung begonnen und 6 Gruppen haben die vierjährige Ausbildung abgeschlossen.

Jesper Juul hat mich bei der Gründung unterstützt. Auch wenn er nach seiner schweren Erkrankung nicht mehr am ddif unterrichten konnte, blieb er bis zu seinem Tod unser Mentor. In seiner Autobiographie bestätigte er das ddif als das Nachfolge Institut des „Kempler Institutes of Scandinavia“ in Deutschland. Eine Aufgabe, die ich sehr gerne mit hohem Anspruch und hoher Qualität mit unserem Team von Ausbilder*innen weiterführen will.

Helle Jensen hat das ddif in den letzten 10 Jahren als fachliche Leiterin, Ausbilderin und Mentorin unterstützt. Seit Januar ist sie nicht mehr als Ausbilderin am ddif tätig.
Ich möchte Helle von tiefem Herzen für Ihre Mitarbeit und ihre große Unterstützung für den Aufbau der Ausbildung  danken. Ihr Einfluss hinterlässt intensive Spuren, denen wir weiter folgen werden. Helle hat uns als Team immer inspiriert und gestärkt.
Wie gut, dass das Schulprojekt in Berlin umgesetzt wird, so bleiben wir in intensivem Kontakt und Austausch und können weiterhin von Ihrer hohen Kompetenz und reichen Erfahrung profitieren.
Zum Abschied hat sie einen Text geschrieben, den Sie hier lesen können.

Abschied vom ddif – Helle Jensen

Ausbildung 2020
Der nächste Ausbildungsjahrgang beginnt im April 2020.
Alle Interessierten sind herzlich zum nächsten Infoabend am nächsten Dienstag in der Remise eingeladen. Der Infoabend ermöglicht es, sich gegenseitig kennenzulernen. Die Bewerberinnen und Bewerber stellen sich vor und erzählen von ihrer Motivation, an der Ausbildung teilzunehmen. Anschließend geben wir einen Überblick über die theoretischen Grundlagen, unserem Menschenbild und der Arbeitsweise der Ausbildung. Wir informieren über den formalen Rahmen und beantworten die offenen Fragen.

Dienstag, 14. Januar 2020
Ort: Ebersstr. 80 (durch die Tordurchfahrt zur Remise), 10827 Berlin (Schöneberg)
S-Bahn S1, S41, S42, S45, S46 (Bahnhof Schöneberg); Bus 248, M46 (Ebersstr./Ecke Dominicusstr.)
Fußweg ca. 3 Min.

„Dienstags im ddif“ – an jedem letzten im Monat
Eigene Räume machen es möglich, regelmäßige Veranstaltungen zu organisieren.
Ab Januar laden wir Sie immer am letzten Dienstag im Monat zum Themenabend in die Remise ein.

Zum ersten Mal am 28. Januar 2020, 19.00 – 21.00 Uhr: Systemsprenger
Gedanken zum Film und Gesprächsrunde mit Christine Ordnung

Dieser Film hat mich sehr inspiriert. Gerne würde ich wissen, ob die Regisseurin mit der Arbeit von Juul vertraut ist. Ich konnte vieles, was ich von Jesper Juul gelernt habe, in der Darstellung des Films wiedererkennen.
Das Geschehen im Film entspricht der Realität unseres Hilfesystems. Das bestätigen die Fachleute. Ich möchte die verschiedenen Perspektiven der Akteure des Films beleuchten und aus dem Blickwinkel der pädagogischen Haltung von Jesper Juul betrachten.
Ich freue mich auf den ersten Treff „Dienstags im ddif“ und den Austausch mit Ihnen.

Die Themenbereiche werden sein: Partnerschaft und Familie, Kindergarten und Schule, Unternehmensführung und -kultur und sicher noch anderes mehr.

Wir bitten um Anmeldung unter Tel. 24 17 11 10 oder per Mail info@ddif.de
Der Kostenbeitrag liegt nach Selbsteinschätzung zwischen 5.- € und 15.- €

„Empathie macht Schule“
Am 31. Januar geben wir einen Empfang zum Auftakt des großen Schulprojekts mit Helle Jensen.
Bevor im März die Fortbildungsmodule für die Pädagog*innen beginnen, wollen wir den Start unseres Vorhaben mit den beteiligten Schulen feiern und unsere Arbeit mit der wissenschaftlichen Begleitung möglichst vielen Interessierten vorstellen.
Wenn Sie dabei sein wollen, lassen Sie es uns bitte zeitnah wissen.

Einladung zum Empfang

Für den Lehrgang Empathie Training, der im Februar in Hamburg beginnt, gibt es noch zwei freie Plätze. Melden Sie sich gerne, wenn Sie über eine Teilnahme nachdenken.

Informationen zum Training auf unserer Homepage
www.trainingempathy.com

Seminare 2020
Die aktuelle Liste unserer Semiarangebote im neuen Jahr. Eine ausführliche Beschreibung zu den einzelnen Themen finden Sie auf unserer website.
Das Seminar zu Grenzen, Regeln, Konsequenzen im März ist voll gebucht. Im September bieten wir das Thema wieder an.

Mittwoch, 15. Januar
Eigenverantwortung statt Abhängigkeit – Suchtprävention von kleinauf

Freitag, 13. März
Bauen mit Lego in der Familienberatung

Freitag bis Sonntag, 20. – 22. März
Stimme in der Therapie

Donnerstag, 26. März
Grenzen, Regeln, Konsequenzen

Mittwoch, 1. April
Wenn Kinder Jugendliche werden

Dienstag, 16. Juni
Kollegiale Reflexion

Dienstag, 29. September
Grenzen, Regeln, Konsequenzen

Seminarangebot

PIKLER® SPIELRAUM – Erlebnisse einer Eltern-Kind-Gruppe
Eine Filmempfehlung

Die Arbeit von Emmi Pikler habe ich in den 90er Jahren durch Ute Strub in Berlin kennen gelernt.
Mit unserer Tochter war ich regelmäßig im Pikler Spielraum. Später hatte ich die Gelegenheit auch bei Kindern im Alter von 3 bis 5 Jahren zu hospitieren. Als Erwachsene kann ich im Spielraum präsent und aufmerksam sein, ohne agieren zu müssen. Erst dadurch kann ich eine Vielzahl von Details wahrnehmen wie z.B.:
Wie lange verfolgt ein Kind den Weg des davon rollenden Balls?
Auf welche verschiedenen Arten probiert das Baby einen Ring zu erreichen, der etwas weiter weg liegt?
Wann geht die Aufmerksamkeit meines Kindes nach außen zu den Aktivitäten der anderen?
Wie lange vertieft sich ein Kleinkind in eine Beschäftigung, gönnt sich eine Pause und kommt zurück?

Die Kinder erforschen die Phänomene von Schwerkraft, Gleichgewicht, Größe, Entfernung, Geschwindigkeit u.v.m.
Wir Erwachsenen sind uns meistens nicht bewusst, wie oft wir die Kinder in ihrem Tun unterbrechen, ohne auf ihr Beschäftigtsein zu achten.

Premiere des Dokumentarfilms
PIKLER® SPIELRAUM – Erlebnisse einer Eltern-Kind-Gruppe 
Ort:            Urania (An der Urania 17, 10787 Berlin)
Zeit:           Sonntag, 19. Januar 2020 um 16 Uhr

Im Anschluss Gespräch mit den Filmemacherinnen Stephanie Küpper und Laura Lazzarin.

Informationen zum Film

Ich wünsche Ihnen alles Gute für das neue Jahr!

Liebe Grüße
Christine Ordnung

Anmeldung sowie Fragen rund um Organisation:
Franca Kriesel · Telefon:
030 / 2417 1110 · E-Mail: franca.kriesel@ddif.de