Newsletter August 2021

 


Newsletter August 2021

Ich grüße Sie herzlich!

„Warum Kinder keine Tyrannen sind“

Unter diesem Titel ist seit Montag, 9. August in der ARD Mediathek die Reportage über die Praktiken des Kinderpsychiaters Dr. Winterhoff zu sehen. Betroffene, die als Kinder in Behandlung bei Winterhoff waren, kommen zu Wort. Es wird deutlich, wie sehr Kinder darauf angewiesen sind, dass sie von Erwachsenen in ihrer Realität gesehen und ernst genommen werden und wie ausgeliefert sie sind, wenn das nicht der Fall ist.

zum Film in der ARD – Mediathek

Das Buch mit dem Titel: „Warum unsere Kinder Tyrannen werden“ (Goldmann, 2009) brachte Winterhoff viel Popularität ein. Es gab auch reichlich kritische Stimmen gegen die Überzeugungen, die im Buch beschrieben sind, aber dennoch wurden abwertende und beschädigende Aussagen über Kinder durch Winterhoffs Thesen wieder lauter und salonfähig. Wer wollte, erhielt eine Rechtfertigung für schwarze Pädagogik, von der sich die Mehrheit doch vermeintlich schon längst verabschiedet hatte.

Dr. Herbert Renz-Polster hat auf seinem Block den Film und das System Winterhoff kommentiert und bringt noch weitere wichtige Informationen und Zusammenhänge ans Licht.

Das „System Winterhoff“ ist kollabiert. Und das System dahinter?

Und es gibt die Möglichkeit, Jana Stevens finanziell zu unterstützen, die im Film ihre Geschichte erzählt und eine Klage gegen Winterhoff anstrebt.

Kampagne bei betterplace

Fast zeitgleich mit Winterhoffs Titel erschien das Buch des 2018 verstorbenen Kinderpsychologe Wolfgang Bergmann, das dem Erwachsenen-gegen-Kind-Modus eine ganz andere Haltung entgegenzusetzen wußte.

„Kindheit ist einzigartig. Schützen wir sie!
Wie Familienglück und Kinderglück auch heute möglich sind, das zeigt Wolfgang Bergmann mit vielen Tipps und Beispielen aus dem Familienleben. Unterstützen wir die Kinder in ihrer Lebensfreude und ihrem Einfallsreichtum, anstatt ihnen nur Konsequenzen und Grenzen zu verordnen. Kehren wir den kinderfeindlichen Trend, der so viele Bereiche unseres Lebens erfasst hat, endlich um!
Kinder sind eine Herausforderung, das kann keiner bezweifeln. Aber eben nicht dazu, sich nur von ihnen abzugrenzen, sich ihnen gegenüber durchzusetzen oder ihnen ununterbrochen Grenzen zu zeigen. Kinder sind vielmehr eine Aufforderung zu liebevollen, einfallsreichen Reaktionen. Für die allermeisten Alltagskonflikte gibt es Lösungen, die mit einer Versöhnung von Eltern und Kind enden, die nichts mit Steuern, Strafen, Meckern zu tun haben – und die manchmal auch richtig Spaß machen. Erziehung geht auch anders: viel freudiger, viel vergnügter. Kinder sind keine Katastrophe, sie sind ein gewaltiges Glück für die Eltern und die Gesellschaft insgesamt.“

W. Bergmann
„Warum unsere Kinder ein Glück sind“ (Beltz, 2009)

Ich wünsche Ihnen einen schönen Spätsommer.

Liebe Grüße

Christine Ordnung

Anmeldung sowie Fragen rund um Organisation:
Franca Kriesel · Telefon:
030 / 2417 1110 · E-Mail: franca.kriesel@ddif.de