Newsletter April 2020 – 2



 


Newsletter April 2020

Ich grüße Sie herzlich!

Organisieren und Umorganisieren, damit sind wir so wie viele andere auch gerade beschäftigt.
Ich empfinde mich wie in einem Informationsnebel und kann nur auf Sicht fahren. Es ist nicht absehbar, ob und wann sich dieser Nebel lichtet oder noch  verdichtet. Vom Skifahren kenne ich die Erfahrung der kompletten Orientierungslosigkeit im dichten Nebel, kein Gefühl mehr dafür, ob es runter oder rauf geht.
Einen Plan aufzustellen und alles Nötige für die Realisierbarkeit vorzubereiten, gibt mir einerseits Orientierung und gleichzeitig muss ich damit rechnen, dass die nächste Verordnung oder ein Detail, das ich übersehen hatte, den Plan wieder zunichte macht.
Das ist aktuell die Realität und Momente der Orientierungslosigkeit gehören dazu.

Ausbildungs- und Seminarbetrieb
Im Moment hoffen wir, dass die Ausbildungsmodule ab Juni wieder stattfinden können und wir im Mai die ausgefallene Seminartage mit begrenzter Personenanzahl anbieten können.
Sobald die Termine feststehen, schreiben wir die angemeldeten Teilnehmerinnen und Teilnehmer an.Am Dienstag 5. Mai lade ich Interessierte zum Infoabend ein.
Der nächste vierjährige Ausbildungsjahrgang beginnt im August. In dieser Gruppe gibt es noch freie Plätze, für die Sie sich noch bewerben können.
Auch die Weiterbildung „Vom Gehorsam zur Verantwortung“ haben wir auf August verschoben. Die neuen Termine für die sechs Module finden Sie hier  und Sie können sich noch anmelden.
Wir treffen uns selbstverständlich mit Abstand, Platz genug ist in der Remise.

Infotreffen

Unsere ddif Hotline Reden Hilft ist seit gut 3 Wochen aktiv. Ich möchte mich bei allen bedanken, die unser Angebot verbreitet haben und ich danke allen Berater*innen, die am Telefon bereit sind und die Gespräche führen. Von den Anrufer*innen bekommen wir die Rückmeldung, dass sie sehr froh über die Möglichkeit der Beratung am Telefon sind. Einige haben auch explizit diese Hotline angerufen, weil sie die Haltung und die Werte des ddif schätzen.

Am Telefon sind wir zwar blind, aber wir hören besser.

Der Start ist gut gelungen und war gleichzeitig sehr ambitioniert. Ich hatte für jeden Tag 18 Stunden Präsenz vorgesehen. Jetzt wird deutlich, dass wir auf Dauer die Zeiten nicht abdecken können und außerdem erkennen wir, dass es auch Zeiten gibt, die nicht genutzt werden.
Mein Wunsch ist es, die ddif Hotline über den Ausnahmezustand hinaus anzubieten und als festen Bestandteil des ddif zu etablieren.
Um das realisieren zu können, verkürzen wir die täglichen Sprechstunden. Zudem ist es wichtig, die Telefonnummer der Hotline immer wieder zu streuen. Durch die social medias hatten wir in rasantem Tempo eine beeindruckende Reichweite, aber die Informationen versickern auch recht schnell wieder. Wir werden uns intensiver um die Bewerbung der Nummer kümmern.
An dieser Stelle möchte ich auch Sie wieder bitten, uns dabei zu unterstützen. Geben Sie bitte die Nummer der Hotline weiter, posten Sie unseren Flyer und/oder die Karte regelmäßig in ihren Verteilern. Vielen Dank.

Karte und Flyer haben ein neues Outfit  Herzlichen Dank dafür an Andreas Eck!!
ddif Hotline für Familien und Paare – Reden Hilft, egal, was los ist.
Täglich 10 – 12 und 19 – 23 Uhr.

Download: Hotline (klein)
Download: Hotline-Flyer (pdf)

Ich wünsche uns allen einen lockeren Mai mit gleichzeitig abflachender Kurve.
Liebe Grüße
Christine Ordnung

Anmeldung sowie Fragen rund um Organisation:
Franca Kriesel · Telefon:
030 / 2417 1110 · E-Mail: franca.kriesel@ddif.de