Jesper Juul

Jesper Juul hat an der Gründung des ddifs maßgeblich mitgewirkt. Von ihm kamen die ersten Impulse, ein Ausbildungsinstitut in Deutschland aufzubauen. Seine Ermutigung und sein Zutrauen waren unter anderem die Triebfeder für das ddif. Die ersten beiden Jahrgänge konnten ihn noch als Trainer erleben, bis im Jahr 2012 schwer erkrankte.

Er hat 25 Jahre  das dänische Kempler Institut geleitet und mit seinen Kolleginnen und Kollegen die Arbeit mit Familien, Fachleuten und pädagogischen Teams weiterentwickelt. Eins seiner wichtigsten Themen ist heute die Gleichwürdigkeit der Beziehungen in Therapie und Pädagogik.

Juul war durch und durch Praktiker. In seiner über 40-jährigen Praxis als Familientherapeut hat er viele Strömungen und Trends miterlebt. Er beobachtete die gesellschaftlichen Veränderungen und sah, welche Auswirkungen sie auf Familien, Kinder und Jugendliche haben. Daraus gewann Juul seine Erkenntnisse, die er in seinen Büchern und Vorträgen auf seine ganz besondere und einzigartige Weise weitergab.
Jesper Juul gab bis zu seinem Tod am 25. Juli 2019 entscheidende Impulse in Artikeln und Interviews, die Beziehung in den Mittelpunkt zu stellen, anstatt Erziehungsdogmen zu folgen.

Zu seinen wichtigsten Veröffentlichungen als Buchautor zählen „Dein kompetentes Kind“ und zusammen mit Helle Jensen „Vom Gehorsam zur Verantwortung“.

Hier finden sie eine Sammlung von Publikationen und Informationen von Jesper Juul

www.jesperjuul.com
Eintrag in Wikipedia